FILM - Gaston

02 gaston

VÖ: bereits erschienen
(Koch Media)

Genre: Comedy

Homepage:
KOCH MEDIA

Basierend auf den belgischen Comic gibt es hier die Real Verfilmung und das soll uns zum Lachen bringen:
Ein neuer Praktikant im zu kurzen grünen Rollkragen-Pulli mischt die Agentur Au petit Coin auf: Hat es Gaston Lagaffe etwa darauf angelegt, Geschäftsführer Prunelle in den Wahnsinn zu treiben? Denn dem jungen Mann ist sein Büroschlaf heilig, weshalb die Post gern auch mal liegen bleibt. Andererseits sprüht Gaston vor Erfindungsreichtum, wenn es darum geht, den Kolleginnen und Kollegen ihr Dasein schmerzhafter - Verzeihung: angenehmer zu gestalten.
Herrlich, diese Komödie, allein schon das Auftreten von Gaston mit seinem viel zu kurzen, grünen Pullover und sein gebückter, schläfrige Gang sind absolut cool. Der Geschäftsführer muss ihn als Praktikant einstellen, weil er mit dem großen Boss verwandt ist, aber für die Firma selbst, ist er eigentlich nicht zu gebrauchen, da er lieber mal ein Büro Nickerchen macht oder Sachen erfindet, die seinen Boss in den Wahnsinn treiben. Die schüchterne Mitarbeiterin ist von Gaston angetan, aber viel zu zurückhaltend, trotzdem immer mit als erste zur Stelle, wenn Gaston mal wieder was neues erfunden hat. Aber unser Geschäftsführer versucht auf Teufel komm raus, Gaston aus der Firma zu bekommen und der Polizist, der jeden Morgen versucht, Gaston einen Strafzettel zu verpassen, ist auch der Weißglut nah.
Mit viel Pleiten, Pech und Pannen wird hier eine Komödie geboten, die fast minütlich einen Schenkelklopfer für uns parat hat und wer auf solch schrägen Humor der Marke „Der rosarote Panther“ steht, der wird hier seine helle Freude haben.
Ich habe nicht viel erwartet und wurde von GASTON vollends überzeugt, so dass ich für dieses abgedrehte Slapstick Werk auf jeden Fall 9 von 10 Punkten gebe.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen