SERIE - Die Brücke - Staffel 4

VÖ: 07.12.18
(Edel Motion)

Homepage:
EDEL

Klappentext:

Am Fuße der Brücke wird eine zu Tode gesteinigte Frau gefunden. Es handelt sich um Margrethe Thormod, die Generaldirektorin der Migrationsagentur in Kopenhagen, die kürzlich in den Skandal um eine Deportation verwickelt war. Gemeinsam mit seinem dänischen Kollegen, Jonas Mandrup, nimmt Henrik Sabroe eine Aktivistengruppe namens Roter Oktober ins Visier. Aber gibt es einen noch düstereren Plan aufzudecken?
Auch privat steht Henrik vor großen Herausforderungen: Noch immer sucht er verzweifelt nach seinen Kindern, und er vermisst seine Kollegin und Freundin Saga Norén, die wegen des Mordes an ihrer Mutter verhaftet wurde. Kann sie ihm dennoch helfen, den neuen Fall zu lösen?
In der letzten Staffel leiden Henrik und Saga beide auf persönlicher Ebene. Ihre besondere Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt, und wieder einmal holen Ereignisse aus der Vergangenheit sie ein. Am Ende wird für Saga und Henrik nichts mehr so sein, wie es war…

 

Kritik:

Nachdem Staffel 3 mit dem Novum beendet wurde, dass Storyteile unvollendet blieben, beginnt auch Staffel 4 mit einigen, im ersten Moment kaum nachvollziehbaren Tatsachen, die erst langsam ein schlüssiges Bild zwischen den beiden Staffeln ergeben. Auf der anderen Seite greift man hier mit dem vorhandenen Zeitsprung ein branchenübliches Stilmittel auf, um diverse Veränderungen der Hauptcharaktere zu triggern. Nach dem für eine Krimi-Serie unumgänglichen „Start-Mord“ muss sich der Zuschauer erst einmal mit vielen parallele verlaufenden neuen Handlungssträngen auseinander setzten, die sehr träge aufbauen und frische für die Handlung unerlässliche Charaktere einführen. Zudem ist ebenfalls erst einmal der unerwartete Twist um Saga Norén zu verarbeiten, denn diese sitzt mittlerweile unschuldig im Knast, um für den angeblichen Mord an ihrer Mutter zu sühnen. Die späte Rache ihrer Erzeugerin, die glücklicherweise schlussendlich nicht aufgeht. Auch in dieser Staffel halten sich die zwischenmenschlichen Beziehungen des Ermittlerteams mit den laufenden Ermittlungen die Waage. Sind endlich alle Charaktere eingeführt und die Ermittlung rollt, nimmt endlich auch die Spannung zu. Hierfür muss man sich allerdings erst einmal bis Folge 4 gedulden. Dann aber nimmt „Die Brücke“ endlich wieder Fahrt auf und man besinnt sich auf alte Stärken, die diese Reihe immer schon ausgemacht haben. Ein weiteres Mal ist es als höchste Schreibkunst zu bewerten, was die Autoren der Serie hier geschaffen haben. Das feinsinnige Verweben von Handlungsfetzen. Das ständige Kreuzen von Storylines und das schlussendliche Verschmelzen zu einem großen Ganzen. Selbst Vergangenheitsaspekte und Motive finden hier Einzug in eine wirklich hoch komplexe Story, die mit ihrem Verlauf immer weiter hoch dreht um dabei packend kredenzt zu werden. Die unheilschwangere Dramatik, die hierbei bis zum bitteren Ende über den Ermittlern schwebt, ist famos eingefangen. Die Wandlung, die dabei mit Saga Norén vor sich geht, ist durchaus stimmig und so stimmt auch das interpretierungswürdige Ende der Serie durchaus zufrieden.
Fazit: Bezogen auf die Bluray punktet man mit klarem Bild und stimmigem aber meist unauffälligem Sound. Die Boni sind hierbei eher vernachlässigbar, denn kurze Interviews mit den Hauptdarstellern oder Trailer sind nicht wirklich das, was man sich gerne anschaut. Die Story kann durchaus immer wieder einmal überraschen und auch der ein oder andere Twist macht Vorhersehbarkeit schwer. Hier bietet man einen vielschichtigen Krimi in Reinkultur, der definitiv alles hat, was eine mehrteilige Serie heutzutage bieten muss. Und auch wenn man hier bis zur allerletzten Minute packende Unterhaltung bietet, so ganz kann die Finale 4. Staffel nicht an den voran gegangenen Staffel 1-3 kratzen, die den Zuschauer doch deutlich atemloser zurück ließen. Nichts desto trotz ist die Brücke 4 ein schickes Stück Krimikunst mit hohen Unterhaltungswert und somit ein würdiger Abschluss dieser Ausnahmeserie. 8 von 10 Punkte

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen