FILM - Stephen King's Stark - The Dalk Half

02 stark

VÖ: 08.02.2018
(OFDb Filmworks / Koch Media)

Homepage:
OFDb FILMWORKS
KOCH MEDIA

Wenn George A. Romero einen Film nach der Romanvorlage von Stehen King dreht, kann eigentlich nur was gutes rauskommen, was aber eben auch 24 Jahre auf dem Index verschwunden war. Wer sich nicht mehr an den Film erinnern kann, darum geht es:
Der renommierte Schriftsteller Thad Beaumont begeistert mit seinen Romanen die Kritiker. Doch das große Geld verdient er mit reißerischer Horror-Lektüre, die er unter dem geheimen Pseudonym George Stark verfasst. Sein literarisches Doppelleben droht ein Ende zu nehmen, als ein Erpresser auftaucht, der Thads zweite Identität enttarnen will. Aus der Not heraus beschließt Thad, dem Erpresser zuvorzukommen und sein Alter Ego selber zu enthüllen. George Stark wird dabei im Rahmen einer Enthüllungsstory symbolisch zu Grabe getragen. Doch Stark scheint nicht einfach so sterben zu wollen – im Gegenteil, er nimmt körperliche Gestalt an und entsteigt seinem Grab. Kurz darauf geschehen in Thads Umfeld einige Morde, die auf ihn als Täter hindeuten…
Anfangs sehen wir Thad als Kind, der bei Vogelschwärmen immer Kopfprobleme bekommt und erst niemand weiß, woran das liegt. Doch als sie ihm den Schädel aufmachen, sehen sie ein weiteres Auge und dann kommt der Zeitsprung. Thad, nun verheiratet ist Schriftsteller und schreibt auch unter dem Pseudonym George Stark, doch ein komischer Kauz will ihn deswegen erpressen und seine wahre Identität Preis geben, was die Familie mit dem Verleger verhindern wollen und George Stark Presse wirksam zu Grabe zu tragen. Doch es wird immer mysteriöser, es passieren Morde, bei denen es immer den Anschein hat, als hätte Thad was damit zu tun und nach und nach steht er total unter Verdacht und wird sogar verhaftet. Das Finale hat es, wenn auch nicht ganz überraschend, klasse in sich und auch bei diesem Alter des Films macht es immer noch Spaß, zuzusehen, denn die Grusel und Schock Effekte sitzen auch 2018 noch und ich bin oft genug zusammen gezuckt.
Dies ist mit einer der besten Stephen King Verfilmungen und diese sagt mir so sehr zu, dass locker 8,7 von 10 Punkten dabei herum kommen. Schön, dass es die Neuauflage endlich wieder im Handel gibt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen