LUNAR SHADOW - Smokeless Fires


VÖ: 14.06.19
(Cruz Del Sur Music)

Genre:
Heavy Metal

Homepage:
LUNAR SHADOW

LUNAR SHADOW gehören zweifellos zu der jungen Garde an Metal Bands, für die es sich lohnt auch mal abseits des Mainstreams nach guter Musik zu suchen.
Mit ihrem zweiten Album „The Smokeless Fires“ können sie im Vergleich zum Debüt „Far From Light“ in allen Belangen noch einmal zulegen.
Auf der einen Seite weckt man mit rasanten Gitarren Riffs und Double Bass Attacken Erinnerungen an skandinavischen Black und epischen Classic Metal, während man mit eingestreuten Akustik Gitarren und Piano Parts für abwechslungsreiche Stimmung sorgt.
Dazu kommt die Stimme von Neu-Sänger ROBERT RÖTTIG, die mit viel Hall unterlegt, als Reminiszenz an die 80er Jahre verstanden werden kann.
Die Produktion findet übrigens das richtige Maß zwischen Mainstream und Underground und trägt so maßgeblich zum hohen Spaßfaktor des Albums bei.

Vergleiche mit MANILLA ROAD und BATHORY sind sicher nicht von der Hand zu weisen aber die Jungs um Hauptsongwriter MAX „SAVAGE“ BIRBAUM sind eigenständig genug, um trotz der Vielzahl an Veröffentlichungen mit „The Smokeless Fires“ viele Headbanger zu erreichen.

Anspieltipps: „Catch Fire“, „Red Nails (For The Pillar Of Death)“ und „Hawk Of The Hills”.

8,5/10

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen