DOG EAT DOG – Brand New Breed

11 Dog Eat Dog

VÖ: 30.11.18
(Metalville/Rough Trade)

Genre: Crossover

Homepage:
DOG EAT DOG

DOG EAT DOG, die Könige des Crossover sind zurück mit einer neuen Extended-EP „Brand New Breed“ und einem Plattenvertrag bei Metalville Records. Ursprünglich wurde „Brand New Breed“ schon 2017 als 4 Track EP in Eigenregie veröffentlicht. Damals konnte die CD allerdings nur auf Konzerten der Band erworben werden und gilt mittlerweile auch als komplett vergriffen. Und das nicht zu Unrecht! Aufgewertet wird die EP mit den bisher unveröffentlichten Live Unplugged Versionen von „ISMS“ und „Rocky“, zwei ältere Tracks aus dem Jahre 1996 vom Album „Play Games“, sowie „Lumpy Dog“ und die Live Version „XXV“. Bei allen vier Tracks handelt es sich um bisher unveröffentlichte Versionen! Und genau das gibt dem Release seine Wertigkeit! DOG EAT DOG zeigen sich wie schon immer recht abwechslungsreich. Während „Lumpy Dog“ mit starkem Reggae-Einschlag daher kommt, wird bei „Emoji Baby“ die Generation Smartphone auf die Schippe genommen. Bei „Vibe Cartel“ kommen dezente Hardcore-Vibes zum Tragen und „XXV“ ist live mittlerweile zu der "Bandhymne" geworden und macht einfach nur Spaß. Die mit Leichtigkeit auf den Punkt gerappten Lyrics machen einfach nur Freude! An der Produktion gibt es absolut nichts auszusetzen, die Live Aufnahmen kommen mit genauso viel Klarheit und Druck aus den Lautsprechern wie die Studioversionen. Aufgrund dessen, dass keiner der Songs taufrisch ist, gibt es für die Extended-EP „Brand New Breed“ von mir 6 von 10 Punkte.

Verfasst von Manfred Opfer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen