OUTLAW - Marauders


VÖ: 26.10.2018
(High Roller Records)

Style: NWOBHM/Euro- und US-Heavy Metal

Homepage:
OUTLAW

Nach einem in minimaler Stückzahl aufgelegten 3-Track Tape lassen OUTLAW nun ihr Longplay-Debüt folgen. Wie so viele nordische Bands weiß der Finnenfünfer wie packender Heavy Metal gespielt werden muss. Die Mixtur aus NWOBHM, Euro- und US-Heavy Metal dröhnt acht Mal fließend unkompliziert natürlich geradlinig, was treibende Groover Marke „Hell's Thunder“, „Speed Calls“ oder „Vice“ bestätigen. Feinfühlig sauber in elegant geschwungenen Melodiebögen harmonierende Twingitarren, eine punktgenau agierende Rhythmus-Sektion sowie der variable Gesang von Shouter Lee Anvel gehören zu den Pluspunkten der Finnen-Combo. „Heroes of Thelemark“ erhebt sich irgendwo mitten zwischen HEAVY LOAD, frühen HAMMERFALL und RUNNING WILD-Flair. Ein fesselnd majestätisch-epischer von Chorgesängen umrahmter sechs Minuten Longtrack der zur kleinen Perle heranreift. „Thunderstone“ rockt ebenfalls hymnenhaft. Trotz hohem Vielseitigkeitsfaktors könnte der Gesang phasenweise ein ganzes Eckchen zwingender sein. 'Marauders' ist kein Überflieger, doch eine konstant starke Heavy Metalscheibe. - Mehr als respektabler Longplayeinstieg, auf den sich bauen lässt. - Gut! 8/10


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen