FIFTH ANGEL - The Third Secret


VÖ: 26.10.2018
(Nuclear Blast Records)

Style: Heavy/Power Metal

Homepage:
FIFTH ANGEL

'Fifth Angel' und 'Time Will Tell' waren Göttergaben für den traditionellen US-Metal in den 80ern. Knapp dreißig Jahre sind vergangen, nun liegt sie vor die Antwort auf die bereits im Vorfeld so häufig gestellte Frage: Sind FIFTH ANGEL nach so langer Zeit immer noch in der Lage, ein solches Hochkaräterniveau wie sie es früher einst hatten immer noch zu bringen? Weckt bereits das herrlich phantasievoll im Sinne bisher geführter Tradition gestaltete Albumcoverartwork vielversprechende Erwartungen, bleibt es den Amis letzt endlich selbst vorbehalten, ihr drittes Geheimnis 'The Third Secret' zu lüften - und siehe da, erneut dreht sich alles um Phantasie, Schicksal, Liebe und Stärke auf mentaler Ebene. Kommen wir zur Musik:  

Kendall Bechtel soliert nach wie vor traumhaft an der Sechssaitigen, die Gitarrenlicks- und Finessen suchen ihresgleichen immer noch vergeblich; sein von ungeheurem Charisma beseelter kraftvoll ausdruckstark dargebotener Gesangsstil reicht sogar an den des nicht minder exzellenten Vorgängers Ted Pilot heran. Darüber Hinaus erinnert Mr. Bechtel's Organ des Öfteren auf herausragendem Level u. a. an Sängerlegende Ronnie James DIO, dessen immenses Stimmvolumen er souverän erreicht. Seine Bandkollegen Ed Archer der die zweite Gitarre bedient, Ken Mary am Schlagzeug und John Macko am Viersaiter stehen ihrem Sänger/Leadgitarristen in nichts nach. Fesselnde Gitarrenharmonien wie vom anderen Stern bestätigen es ebenso sicher wie auch der gut ausgesteurte Drumsound. Endergebnis dieser Kooperation ist erneut ein zeitloses Referenzwerk edelsten US-Heavy/Power Metals. Bei FIFTH ANGEL fühlt sich der freudestrahlende Rezensent mit jeder Note direkt in die goldenen 80er-Jahre zurück versetzt als die Band ihn ausnahmslos begeisterte und es heute gegenwärtig immer noch genauso tut. Alte Liebe rostet bekanntlich nicht, was auch der grandiose Auftritt der Band beim Keep It True der wie dieses phänomenale Albumhighlight zum grandiosen Triumph wurde, gezeigt hat.       

„Stars are Falling“, „We Will Rise“, „Queen of Thiefes“, „Dust to Dust“ sind solch fesselnde Hochkaräter-Hymnenfeger das es einen völlig vom Sitz reißt. Die in flottem Temporausch heranbrausenden Wellenbrecher „This is War“, „Shame on You“ und Hearts of Stone“ grooven mit unbeschwingt massiver Vorwärtsdynamik, dass es eine Freude ist. - Songs, bei denen das Blut in Wallung gerät und es einem wohlig warm ums Herz wird; - Sahnetrüffel deren Eleganz, Klasse und jederzeit von rasanten Rhythmus-Tempowechseln dominiert mitreißendes Flair wie ein leckerer beständig anhaltender Geschmack genussvoll auf der Zunge vergeht. Die Emotionsbombe „Fatima“ der das dramatische von majestätischem Hintergrundchorgesang begleitete Titelstück „Third Secret“ folgt, verstreuen zentnerdick um sich greifendes Pathosflair. „Can You Hear Me?“ bildet den Balladesk intensiv Gänsehaut auslösenden Part einer Scheibe auf der ausnahmslos jeder Strophenvers, sämtliche Gitarrenriffs, Bassläufe, Akkorde, Chorpassagen sowie jeder Drumbeat exakt so bombenfest sitzt als wäre das alles an vorgesehener Stelle festgeklebt. FIFTH ANGEL haben allerfeinste Qualitäts-Edelstahl-Wertarbeit 'Made in USA' abgeliefert, womit die Antwort auf die Frage feststeht: Das FIFTH ANGEL-Drittwerk ist den zwei grandiosen 80er-Meisterepen in allen Belangen ebenbürtig. Anspieltipps = Keiner, stattdessen: Das gesamte Album ! Faszinierten mich FIFTH ANGEL schon in den 80ern tun sie es heute genauso erfrischend wie in der Zeit als ich diese Perle unter den US-Bands für mich entdeckte. Aller guten Dinge sind bekanntlich drei, ein Sprichwort das bei kaum einer anderen Band außer FIFTH ANGEL so genau wie der Nagel auf den Kopf treffend stimmt, womit die Rechnung im optimalen Gesamtergebnis aufgeht: 100 + 100 + 100 = 300 % . 

Fazit: Brilliant! Ein ein Muss für die traditionelle Heavy und US-Metalfangemeinde. Wen dieses Album ersteinmal am Schlafittchen packt, den lässt es so schnell nicht mehr los.  Besser kann man traditionellen US Edelstahl nicht mehr spielen. - Feines Jahreshighlight im potentiellen Dauerbrenner-Format das heftig Rotationsalarm in meinem Player auslösend verdientermaßen die Höchstbewertung erhält.  - Hammerscheibe!  10/10.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen