• Home
  • Reviews & Interviews
  • CD-Reviews
  • CRYSTAL VIPER - At The Edge Of Time

CRYSTAL VIPER - At The Edge Of Time


VÖ: 29.06.18
(AFM-Records)

Style: Heavy Metal

Homepage:
CRYSTAL VIPER

Liegt das letzte CRYSTAL VIPER-Album 'Queen Of The Witches' kaum etwas mehr als ein Jahr zurück, haben sie auch schon wieder neues Material in Petto. Die Ende Juni erscheinende At The Edge Of Time'-EP enthält 3 neue Songs, einen überarbeiteten und ein Cover. „At The Edge Of Time“ präsentiert sich als Headbangkompatibler Powerspeedkracher inklusive gediegenem sich zunehmend steigerndem Brückenbart im Mittelteil, ehe es erneut in die Vollen geht. Der Titeltrack offenbart ein Strickmuster, das anknüpft, wo 'Queen Of The Witches' endete. Bei 'Zwiastun Burzy' handelt es sich um das gleiche Stück in polnischer Sprache. Haupt-Überraschungsmoment ist die ergreifend emotionell mittels Piano und Streichern arrangierte von Fantasy-Autor Michael Moorcock beeinfluste Ballade „When are You“. Der heroische vom 'Queen Of The Witches'-Album bekannte im Fahrwasser zwischen DIO und ZED YAGO schwimmende Stampfer „When The Sun goes Down“ ist ca. 20 Sekunden länger, phasenweise kommt auch eine Orgel zum Einsatz. Gravierende Veränderungen zur Erstversion sind wenn überhaupt hauchzart minimal erkennbar. Mit dem prima gelungenen „Tell Me Why“-Cover des N.W.O.B.H.M.-Urgesteins QUARTZ beweisen CRYSTAL VIPER gewohnt treffsicheren Geschmack. Wer Interesse an dem als 10inch Vinyl-LP aufgelegten 5-Tracker hat, sollte sich entsprechend sputen und sich rechtzeitig eine sichern, das Teil ist auf nur 500 Stück limitiert!

Fazit: Gelungene Vistenkarte, die Appetit auf das nächst kommende Longplayalbum weckt. 8/10

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen