Festival vom 13.05.17
Bands: GIRLSCHOOL, KNEIPENTERRORISTEN, STALLION u.a.

Homepage:
METAL BASH

15 Jahre Metal Bash. Das ist schon eine stolze Zahl und so pilgerten auch dieses Jahr wieder zahlreiche Metal-Fans zur Schiessportanlage in Neu-Wulmstorf um Bands wie GIRLSCHOOL, HARDBONE, CRISIX, STALLION und natürlich die KNEIPENTERRORISTEN abzufeiern.

Leider meinte es das Wetter nicht allzu gut mit den Fans und nur wenige Bands bekamen ihren Gig komplett trocken über die Bühne.
Als wir ankommen, beenden  BLESSED HELLRIDE gerade ihren Set und es reicht immerhin noch für ein paar schnelle Fotos.

ENDSEEKER aus Hamburg sind mit ihrem Core Metal dann eher etwas für die härtere Fraktion und so sieht man die erste Reihe ausgelassen headbangen, während es weiter hinter ruhiger zugeht. Zum Ende hin setzt auch hier leider wieder ein Schauer ein, der aber nicht weiter stört.



ANDY BRINKS und seine Formation DOUBLE CRUSH SYNDROME müssen ihren Set dann leider komplett im Regen absolvieren, was aber der Party keinen Abbruch tut. Wenn man mit einer Mucke dem Regen trotzen kann, dann Punk’n’Roll und so feiert die Meute ausgelassen und das Trio verlässt nach 45 Minuten zufrieden die Bühne.

Die Spanier CRISIX sind für einige das erste Highlight des Tages und so wird es vor der Bühne richtig voll und die Thrasher werden ordentlich abgefeiert.  Das sympathische Quintett bietet seinerseits einen energiegeladenen Gig, der allseits zufriedene Fans zurücklässt.

Das genaue Gegenteil, auf jeden Fall musikalisch, sind HARDBONE. Hier regiert der Rock’n’Roll und Fans von AC/DC und Co. kommen auf ihre Kosten. Die Hamburger haben über die Jahre ordentlich Liveerfahrung gesammelt und das merkt man auch. Hier wird der ein oder andere lockere Spruch gemacht und die Bierflasche ist immer in Reichweite. Da auch das Wetter mitspielt sind HARDBONE heute eine echte Rock’n’Roll Party.

STALLION stehen für eine Reihe junger Bands, die nicht nur musikalisch die 80er wieder aufleben lassen, sondern sich auch optisch dem damaligen Look anpassen. Diese Vorliebe können sicher nicht alle teilen, an der Musik gibt es aber nichts auszusetzen. Schließlich galten die 80er als die vielleicht beste Zeit des Metal und deshalb kommen die Jungs aus Süddeutschland mit ihrer Mischung aus Speed und Heavy Metal auch bestens an.



Leider ist nach STALLION erstmal wieder Schauer angesagt und so müssen die KNEIPENTERRORISTEN die Release-Show ihrer neuen CD im Regen starten.
Das scheint die Fans aber nicht weiter zu stören und so wird trotz der Nässe ordentlich Party gemacht und JÖRN RÜTTER und Co. haben wohl ebenso ihren Spaß. Wer hier musikalische Feinheiten erwartet ist natürlich falsch aber für eine Truppe, die als Onkelz-Coverband angefangen hat, haben die KNEIPENTERRORISTEN eine erstaunliche Entwicklung hinter sich und neue Songs wie „Wir schaffen das“ sind da ebenso willkommen wie eine deutsche Version von MOTÖRHEADs „Bomber“.



Zum Abschluss des Festivals gibt es dann Girlpower. Ok, eigentlich sind GIRLSCHOOL natürlich keine Girls mehr aber ordentlich Power haben die Damen dennoch und mit „Demolition Boy“, „C’mon Let‘s Go“ und „The Hunter“ hauen sie den Fans auch gleich ein Klassikertrio um die Ohren. Auch im weiteren Verlauf des Gigs gibt es mit „Hit & Run“, „Race For The Devil“ du natürlich „Emergency“ jede Menge bekannte Nummern, bevor es kurz vor Ende des Auftritts noch ein Ständchen und eine Torte für Sängerin KIM  gibt, die heute Geburtstag hat und sich sichtlich freut. Anschließend kommen dann noch JÖRN und MARTIN von den KNEIPENTERRORISTEN für einen gemeinsamen Song auf die Bühne, bevor das bereits erwähnte „Emergency“ das Festival beendet.

Fazit: Auch wenn das Wetter nicht ganz mitgespielt hat, so war die Stimmung bei den Fans doch bestens und wer da war, der kommt sicher auch im nächsten Jahr wieder. Unser Dank gilt dem Veranstalter JÖRN RÜTTER und dem gesamten Team des Metal Bash.



Weitere Fotos vom Festival gibt es >hier<